Mittwoch, 22. Februar 2017

Der zauberhafte Wunschbuchladen


Bücher über Bücher - Lest ihr die auch so gern?
Gibt ja mittlerweile schon aus fast allen Genres Bücher die das Buch als Handlung haben. Quasi das Buch als Hauptdarsteller. Herrlich. Meistens. Manches ist etwas hochgestochen, weniger für mich, in diesem Fall. Aber es gibt auch auch so ganz niedliche Bücher die in Wunschbuchläden spielen. 
Katja Frixe hat hier ein wahrlich zauberhaftes Kinderbuch geschrieben, welches auch Erwachsene regelrecht verzaubert und man wünscht sich direkt solch einen Buchladen in seinem Ort. Hach!!!

Los geht’s:

Autor: Katja Frixe
Illustration: Florentine Prechtel
Titel: Der zauberhaufte Wunschbuchladen (Teil 1)
Verlag: Dressler
Seiten: 192
VÖ: 26.09.2016

Angefangen: 25.12.16
Beendet: 02.01.2017

Bewertung: Fette 5 Sterne *****

Handlung:

Furchtbar, wenn die beste Freundin in eine andere Stadt zieht! Wie gut, dass Clara noch Frau Eule und ihren Buchladen hat. Umgeben von all ihren Lieblingsbüchern, dem reimenden Kater Gustaf und dem sprechenden Spiegel Herrn König fühlt sie sich nicht so allein. Ganz besonders nicht in kuscheligen Mondscheinlesenächten. Denn wie sagt Frau Eule so schön: "Heute ist kein Tag für schlechte Laune!" (Quelle: Amazon)

So bin ich auf das Buch aufmerksam geworden:

In der Kinderbuchabteilung meiner Buchhandlung ist mir da Buch von
Katja Frixe ins Auge gestochen. Das Cover ist so schön, denn da sind Bücher etwas durcheinander und bunt, zu sehen. Der süße Kater Gustav und das Mädchen Clara das so verträumt aussieht hat dann bei mir den Kauf-Knopf ausgelöst. War ja eh kurz vor Weihnachten, da darf man sich ja mal Wünsche erfüllen – Bücherwünsche – wohlgemerkt. Kinderbuch? Egal! Und ich hab mich nicht getäuscht. Das können auch Erwachsene lesen, ganz für sich!


Fazit:

Das Buch ist bezaubernd illustriert in grau/blau das hat was. Auf einigen Seiten werden also Passagen, die im Buch beschrieben werden illustriert. Sehr liebevoll gezeichnet von Florentine Prechtel.
Eine Buchhandlung, ein Kater, ein sprechender Spiegel, eine herzige Buchhändlerin und 2 Mädels – dicke Freundinnen – dich einfach nicht gern getrennt sein wollen. Das passiert aber, weil die Eltern des einen Mädels getrennt sind. So überlegen die beiden, wie sie zusammen bleiben können und verstecken sich in der Buchhandlung von Frau Eule. Frau Eule hat den 7. Sinn und bemerkt die beiden Mädels, die oft in die Buchhandlung kommen natürlich sofort. Sie will helfen und wie das oft so ist, wäscht eine Hand die andere.

Kinder lernen hier das Veränderungen nicht immer gleich schlecht sein müssen, das lügen nichts bringt und Freundschaft was wunderbares ist.
Nicht zu vergessen. Bücher! Bücher sind ganz wichtig! Man wünscht sich während man die Geschichte liest, wirklich in diese Buchhandlung. Man möchte den sprechenden Spiegel Herrn König und Gustav den Kater, kennenlernen, durch die Buchreihen spazieren und Bücher kaufen. Oben in der Sitzecke sitzen und schmöckern.

Gefreut hat mich, das Katja Frixe schon Band 2 bald am Start hat. Im März erscheint „Der zauberhafte Wunschbuchladen – Der hamsterstarke Harry“

HURRA! Eine 38jährige freut sich wie Bolle auf Teil 2 :- )

Also, scheut Euch nicht und kauft das Buch. Sei es für Euch oder eure kleinen Geschwister/Nichten/Neffen/Nachbarskind zum Vorlesen. Es ist einfach wunderschön!

Kommentare:

  1. Ich hab das Buch auch gerade beendet, ich finde das Buch auch wundervoll erzählt. Immer wieder schön das es so schöne Geschichten gibt für Kinder. Übrigens ich bin auch schon 31 Jahre alt.

    Schöne grüße

    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht nur für Kinder 😂

      Und bei mir liegt schon der 2. Teil parat. 😇

      Löschen