Montag, 13. März 2017

Autorenkontakte

Hach wie aufregend, wenn man über Facebook und dem Messenger Kontakt zu Autoren hat.
Menschen eigentlich wie Du und ich. Und dennoch, weil diese Menschen mich mit Ihren Büchern begeistern sind sie für mich so Besonders.
Schon als Kind liebte ich Bücher. Querbeet. Kein Ding Bücher zu lesen wo ich auch gerade bin, aber hätte ich mal gedacht, das ich Autoren mal so ganz cool über einen Messenger anschreibe und um ein Rezensionsexemplar bitte oder einfach nur Danke sage, weil das gerade gelesene Buch mich wieder so begeistert hat. Nein! Hätte ich nicht gedacht. Umso schöner ist es jetzt und dann kommt bald die LBM 2017.
Ich war schon auf Büchermessen, aber nie, niemals hab ich da einen Autor angesprochen. War mir viel zu peinlich. Warum nur? Autoren LEBEN durch uns, die Leser/Blogger.
Also auf der LBM 2017 die Cochlear Implantate mit frischen Batterien füttern Mut zusammen nehmen und ran an die Autoren.
Ich stelle mir die Frage, was Hemingway und Co. verpassten, weil es damals noch kein Facebook gab. Es keine Blogger gab. Klar, die haben Leserbriefe bekommen, vielleicht hat der eine oder andere Leser auch einen vorgeschriebenen Druck als Dank zurück bekommen. Aber das was heute zwischen Leser und Autor geschieht, die Kontakte die entstehen - Fantastisch!
Auch wenn nicht alles Zucker ist im Facebook, hier hat Zuckerberg aber ein Portal erschaffen, wo sich Leser, Autoren und Blogger „treffen“ können. Sie tauschen sich untereinander aus und es entstehen teilweise sogar Freundschaften. Das ist so super!
Ich habe in letzter Zeit Bücher und Autoren entdeckt, die ich ohne Facebook wahrscheinlich nicht kennengelernt hätte und die ich ohne diverse Plattformen auch nie so hätte kontaktieren können und ich hab mich getraut auch zu bloggen. Einfach mal anzufangen und mal sehen was geschieht.
Einzig weil diese Autoren im Handel nicht so bekannt sind, der Autor bei einem ehr kleinen Verlag unter Vertrag ist oder selbst für sich sein Buch promotet ist Facebook eine gute Plattform.
Ohne Facebook und Amazon wäre das für den Autor gar nicht so ohne weiteres möglich sein Buch zu veröffentlich und begeisterte Leser zu finden. Bei mir war das zum Beispiel bei Halo Summers „Sumpfloch“ Saga so. Eines der Bücher die man nicht auf dem Tisch im Handel findet. Aber mein Reader wird nach und nach mit der Sumpfloch Saga gefüttert und so ist es auch mit vielen anderen Autoren und ihren Büchern.
Was da zwischen Leser und Autor entsteht - Magie!
Ein Dankeschön an alle wunderbaren Autoren da draußen. So aus dem Stegreif jetzt namentlich: Halo Summer, Greg Walters, Julia Bohndorf und Oliver Ménard und so viele Autoren mehr, die sich auf Facebook gern Zeit für ihre Leser nehmen und die man dann auf den Buchmessen auch persönlich kennenlernen kann. Das sind Sternstunden für Leser.
Danke dafür, an jeden Autor, der sich so bemüht: Rezensionsexemplare verschickt, Anfragen beantwortet, Gewinnspiele organisiert und Gutscheine verschenkt und quasi Hand in Hand mit Leser und Blogger arbeitet. Ihr seid fantastisch. Buchhandlung war noch nie so virtuell.
Wenn ich in eine Buchhandlung gehe, gehe ich rein und denke nicht nur diese Bücher hier sind meine Freunde sondern auch die Autoren sind gute Bekannte geworden, vielleicht manchmal sogar Freunde. Und das nicht wegen dem Foto auf dem Klappentext, sondern durch den stetigen Kontakt auf diversen Plattformen. Und so werden Bücher auch nicht aussterben. Dahinter stehen so viele Menschen mehr, Verlagsmenschen, Lektoren, Grafiker und Blogger die alles dafür tun, dass das gedruckte Buch heute auch weiterhin ein Erlebnis bleibt in einer Welt die immer verrückter wird.
Mit nichts anderem kann ich so gut abschalten, wie bei einem guten Buch, egal ob Print oder E-Book.
Natürlich hat ein Print mit Widmung des Autors eine höheren Stellenwert, als ein E-Book wo dies leider nicht möglich ist. Aber auch hier ein Hand in Hand gehen. Wo das Buch aufhört, weil es gerade dunkel ist, kann man den Reader einschalten und weiter lesen. :) Praktisch! Mal ehrlich, es gibt so einige die Bücher "doppelt haben" Einmal fürs Regal mit Widmung und einmal für Unterwegs oder fürs Bett auf dem Reader. ;-) Ich hoffe das wird noch perfektioniert. Das ist aber auch wieder ein andere Thema. :)

Liebe Autoren, macht weiter so. Ihr macht einen wunderbaren Job und so viele Menschen glücklich. 

Man sieht sich auf der LBM17.


Keine Kommentare: