Samstag, 20. Januar 2018

Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine



Titel: Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine
Autor: Rebecca Raisin


Fakten zum Buch:

Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Rütten & Loeningen

Auflage: 1 (11.April 2017)

ISBN-10: 3352008973
ISBN-13: 3352008973


Klappentext (Quelle Amazon):


Wo liegt das Glück, wenn nicht in Paris?

Buchhandlungen sind magische Orte, an denen manch einer ganz neue Wege für sein Leben zu entdecken vermag. Das zumindest findet die junge Buchhändlerin Sarah. Doch ihr kleiner, aber feiner Laden in der amerikanischen Provinz ist alles andere als eine Goldgrube. Und eine Lösung für ihre komplizierte Beziehung zu ihrem Freund Ridge findet sie hier auch nicht. Als eine Freundin aus Frankreich sie bittet, für eine Weile ihren Buchladen am Ufer der Seine zu übernehmen, zögert Sarah nicht lange. Doch dort erwartet sie alles andere als la vie en rose, und Sarah muss erst die Geheimnisse der französischen Bücherfreunde verstehen, um den unvergleichlichen Zauber von Paris entdecken zu können.

Eine junge Buchhändlerin sucht ihr Glück in einem kleinen Buchladen in Paris – und findet die Liebe …


Meine Meinung:

Aufgefallen ist mir das Buch erst ziemlich spät zum Ende des Jahres 2017. Wegen dem Titel und diesem wunderschönen Cover. Mein Gott ist das schön. Ich hatte sofort Lust mir diesen auf dem Cover abgebildeten Buchladen von innen anzusehen. Weihnachten war es dann soweit. Mein Mann hat mir das Buch via Gutschein für meine Lieblings Buchhandlung geschenkt und ich habe dann exakt am 01.01.2018 angefangen zu lesen und es waren wundervolle 19 Tage voller Leselust. Ich war in Paris. 
Ich habe wie Sarah dort gelebt und im Buchhandel -Once upon a Time- gearbeitet und mein Herz wohl auch ein bisschen in Paris gelassen. Paris – viel von gelesen, aber noch nie besucht und eigentlich mag ich keine französischen Bücher. Ups, denkt man da. Aber hier ist es was anderes. Ich konnte die Namen ohne Probleme lesen und Paris wird so schön märchenhaft und romantisch dargestellt mit diesen zauberhaften Protagonisten und es werden auch die weniger schönen Seiten des Lebens nichts außer Acht gelassen. Was Sarah in ihrer Pariser-Zeit erlebt, das man hinfällt und wieder aufstehen muss, dass man für seine Sache einstehen muss, damit es Rund läuft und das man auch in einem fremden Land neue Freunde finden kann, wenn man sich nur traut, mal alles über Bord zu werfen und Neues zuzulassen. Davon handelt „Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine“ und ich denke jeder der es gerne romantisch hat, jeder der gerne liest und jeder der Bücher über Bücher mag hat mit diesem Buch genau das richtige gewählt. Eines ist sicher. Das Buch bekommt einen Platz, ziemlich vorne in meinem Regal und ich werde es nochmals lesen. Dies gehört zweifelsohne zu den Büchern, die man sich an einem kalten Winterabend oder in einer lauen Sommernacht gerne noch mal zu Gemüte führt.


Umso schöner, dass ich bald auch nach Paris zurückkehren kann. Irgendwo habe ich gerade gelesen, dass Rebecca Raisin weiter geschrieben hat und es handelt sich um eine Protagonistin die nur als Randfigur in Erscheinung trat, aber wohl auch einen sehr interessanten Hintergrund hat. Ich hoffe der Mai kommt bald. :)

Lieber Rütten und Loeningen Verlag, bitte erarbeitet weiter diese schönen und handlichen Bücher und aussagekräftigen Cover. Sie sind sooo schön. Ich kann mich daran gar nicht satt sehen. Fantastisch.