Freitag, 8. Juni 2018

Die Buchhandlung der Träume


Wenn ich ein Buch entdecke, welches Bücher zum Thema hat, muss ich es haben.

Wenn ich ein Buch sehe, welches dann noch eine Buchhandlung auf dem Cover hat, ist es somit schon mal ein Cover-Kauf. Wenn ich besagtes Buch dann schnell durch habe und sofort darüber einen Blog-Artikel schreiben muss, dann war das Buch eigentlich ganz gut.

Eigentlich?

Ja, eigentlich war das Buch gut, bis auf die Tatsache das mir die Erzählerin zu „unruhig“ war. Gerade noch in der Gegenwart, nämlich in der Buchhandlung von Nina, geht’s plötzlich in die Vergangenheit der Erzählerin. Das wechselt ständig und irgendwie war das anstrengend. Zwei oder Drei Mal bin ich sogar ein paar Seiten zurück, weil ich nicht mehr wusste was los war. Hier wären vielleicht doch ein paar Jahreszahlen oder Namen hilfreich gewesen, die zeigen, in welchem Jahr man sich gerade befindet.

Ansonsten:

Ja, ansonsten, hat mir das Buch sehr gut gefallen. Besagte Buchhandlung befindet sich in Mailand und Nina, die junge Buchhändlerin hat sich dort einen Traum erfüllt mit einer eigenen kleinen Buchhandlung. Der Clou: Man kauft 2 Bücher, hinterlässt eine Notiz in einem der Bücher und der nächste der besagtes Buch möchte, bekommt dieses dann geschenkt. Das finde ich, ist nicht mehr Neu, aber eine so schöne Idee. Drumherum wird eine Liebesgeschichte erzählt. Nicht nur die Liebe zu Büchern sondern auch die Liebe zwischen Mann und Frau und was sie verbindet. In die 50er Jahre zurück und wieder ins Heute. Das fand ich sehr schön, weil es die Unterschiede der Generationen erzählt. Manchmal tieftraurig und dann wieder fröhlich ist dies eine Geschichte für einen schönen Sommerabend auf dem Balkon oder der Terrasse.

Fazit:

Außer das mir der Erzähl-Stil der „Erzählerin“ dieser netten alten Dame, nicht so gefallen hat, ist das Buch eine kleine Quelle für Bücherfreunde. Es geht um Bücher, es werden ganz viele tolle Titel genannt und bei manchen dachte ich, die sollte man nochmals lesen. Oh, dass muss ich mir sofort mal aufschreiben. Und immer wieder kommt die Liebe zum Buch zum Buch stark zum Ausdruck. Bücher verkauft man nicht einfach, Bücher finden einen. Man findet sich wieder in Nina´s Buchhandlung. Und psssst. Diese Buchhandlung und „Nina“ gibt’s in Mailand wirklich. Bald sind Sommerferien. Eine Chance mal hinzufahren, oder? Wäre schön. Oder irgendwann einmal.

Das Buch bekommt schon allein für das Cover einen schönen Platz vorne im Regal. Herrlich!


Die Eckdaten von der Goldmann-Homepage: 

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Italienischen von Ingrid Ickler 
Originaltitel: La libreria delle storie sospese
Originalverlag: Rizzoli
Paperback, Klappenbroschur, 208 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-442-20531-8
€ 15,00 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,50* (* empfohlener Verkaufspreis)
Verlag: Goldmann
NEU
Erschienen:  21.05.2018

Hiermit bedanke ich mich herzlich für das Rezensionsexemplar und sage: Gerne gelesen.

Foxi