Mittwoch, 10. Oktober 2018

Der zauberhafte Wunschbuchladen Die wilden Vier

Der zauberhafte Wunschbuchladen „Die wilden Vier“ von Katja Frixe

Auch der 4. Band ist wieder eine schöne Wunschbuchladen Geschichte. Wieder mit dabei sind alte Bekannte wie der Spiegel Herr König und Kater Gustav. 

Darum geht’s (Quelle Amazon)

Bücher und Schokotörtchen hat man nie genug! Frau Eule steht eine Wunschbuchladen-Prüfung ins Haus. Dabei hat sie alle Hände voll zu tun, für Frau Ting im Schokohimmel nach dem Rechten zu sehen. Kater Gustaf ist liebeskrank und dann tanzen auch noch ein paar Bücher aus der Reihe. In all dem Chaos wittert Herr Schlurz seine Chance. Zum Glück hat Frau Eule Clara an ihrer Seite!



Auch diesmal wieder mit dabei das Mädchen Clara, die wie Frau Eule den Spiegel und den Kater hören kann. Kater Gustav hat Kummer und erst einmal stehen alle vor einem Rätsel. Ausgerechnet zu diesem ungünstigen Zeitpunkt hat sich die Prüfungskommission angemeldet die alle Wunschbuchläden der Welt überprüft und dieses mal ist Frau Eule dran. Eigentlich nicht schlimm, wenn da nicht die 4 Bücher wären, die aus der Reihe tanzen. Clara bekommt von Frau Eule eine Aufgabe und auch das finde ich wieder wunderbar, wenn Erwachsene Kinder ernst nehmen und auch mal um Hilfe bitten können. Und das ist es wieder, was ich so magisch finde am Wunschbuchladen. Bücher die ein Eigenleben führen (ich bin da eh sehr überzeugt von, das Nachts in meinem Wohnzimmer die wunderbarsten Treffen der unterschiedlichsten Protagonisten stattfinden). 

Und ist dem nicht genug, denn es kommt immer Dicke, ist der Schokohimmel,  gerade etwas aus den Fugen, seit die Besitzerin verreisen musste und Frau Eule nach dem Rechten sieht. Herr Schlurz wittert wieder eine Chance wie er u Frau Eule den Spiegel abluxen könnte. Da muss er aber früher aufstehen, Herr Schlurz!!!!! Immer diese Bösewichte. Tsss! Die gehören dazu, denn was der Wunschbuchladen einem lehrt: Es geht immer gut aus. Das Gute siegt. Zusammenhalt, Freundschaft und gegenseitige Hilfe machen es Möglich. Hach, schön!
Ich habe mich wieder unglaublich wohl gefühlt im Wunschbuchladen. Die Ideen die Frau Frixe pro Buch aufzeigt sind so wunderbar und ich hoffe sie hat noch mehr auf Lager. Dazu die wunderschönen Illustrationen. Ich möchte unbedingt einen Gustav als Maskottchen haben. Gibts das?  Das Weihnachtgeschichte aus dem Wunschbuchladen ist feste bei mir eingeplant. Noch sind hier aber zu sommerliche Temperaturen und ich werde noch ein wenig warten bis es mal winterlicher wird. 

Das Reihe müsst ihr wirklich lesen! Wie ihr seid Erwachsen? Erwachsen ist man erst, wenn man aufhört zu Träumen. 

Ich schwöre, hier fliegen gerade Bücher durch die Luft. Buchstaben schweben herum,  verdrehen sich zu lustigen Wortklaubereien und ja, das ist ein Lesezimmer, dass muss so sein! 

Foxi´s wunderbares Lesezimmer....vielleicht hat mich Frau Frixe auf ne Idee gebracht. Wie Frau Eule, die hat auch immer gute Ideen. 

Tschüss und wir treffen uns wieder im weihnachtlichen Wunschbuchladen.