Mittwoch, 3. Oktober 2018

Schnauze, die Nikoläuse sind los

Eine Adventsgeschichte in 24 Kapiteln

Im Bloggerportal habe ich dieses Buch auf der Startseite gesehen und fand das Cover so niedlich. Da ich ja auch ein Kind im entsprechenden Alter habe, dachte ich mir das können wir ja mal zusammen lesen.

Als das Buch dann angekommen war, war ich schwer begeistert, wie liebevoll es gestaltet wurde. Das Papier ist im Vorweihnachtliches Grün gehalten und das auf jeder Seite und süßen Illustrationen runden diesen besonderen Adventskalender ab.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht der Mischlingshund Bruno. Ein zottliger, sehr bequemer Zeitgenosse, der für sein Hundeleben gerne Wurst frisst. Seine Nachbarin und Freundin die Katze Soja, ist das Gegenteil von Bruno. Sportlich, gesundheitsbewusst und neugierig.

Eines Tages hört Soja, wie Herrchen und Frauchen von Bruno ein Gespräch führen und das hört sich nicht gut für Bruno an. Soja beschließt zu helfen, denn wenn Bruno krank ist und sterben müsste – das muss sie unbedingt verhindern.


Sie bastelt Bruno einen Adventskalender der sportlichen Art. Bruno macht murrend mit. Was sie dabei alles erleben, darum geht es in den 24 Kurzgeschichten die so niedlich erzählt sind. Jeder Tag ist schraffiert, dass heißt man kann an den Seiten mit einem Lineal oder Brieföffner die Seiten öffnen und die dahinterliegende Geschichte lesen.

Das finde ich einfach eine schöne Idee. Solche Buchadventskalender habe ich mir in den letzten Jahren schon öfters mal gewünscht, aber noch nicht so das richtige gefunden.

Der cbj Verlag ist hier schon mal auf einem guten Weg bei Buchadventskalender, ganz gesundheitsbewusst. Ohne Süßigkeiten, dafür aber mit 24 Kurzgeschichten, die sich am Ende zu einer ganzen Geschichte zusammenfügen.

Was mir aber aufgefallen ist:

Die Hinweise auf ein Kaninchen namens Ronald und einige kleine andere Spitzen im Buch, die humorvoll auf Politiker Hinweisen, verstehen wohl nur ehr die erwachsenen Vorleser!

Fazit: Groß und Klein werden an diesem Buch im Advent ihren Spaß haben.